Kamptal Verjus

Über Kamptal Verjus



Was ist Kamptal Verjus?

Kamptal Verjus ist der Saft aus unreif geernteten Weißweintrauben vom Weingut Barbara Öhlzelt. Verjus kommt aus dem Französischen und bedeutet „grüner Saft“ und wird [wärschü] ausgesprochen.

Seit dem Jahr 2007 erzeugen die Winzerin Barbara Öhlzelt und der Gastronom Karl Schwillinsky Kamtpal Verjus. Die unterschiedlichen Sorten haben sich im Laufe der Jahr entwickelt - sie haben vollständig verschiedene Einsatzgebiete und schmecken sehr unterschiedlich.
Das Sortiment des Jahrgangs 2016 besteht aus:

Verjus Flaschen Kamptal Verjus vom Grünen Veltliner:

Unser Klassiker. Eignet sich ideal für Saucen, Marinaden, Fonds, Desserts und kann anstatt Essig, Zitrone oder Wein eingesetzt werden. Er verleiht Gerichten eine fruchtig-elegante Säure, die immer perfekt zum Wein passt. Eine Delikatesse ist er, wenn Gemüse wie Zucchini oder Kürbis eingelegt werden. Verjus vom Grünen Veltliner wurde am 22. August 2016 mit 9.5 Grad KMW und 21 ‰ Säure geerntet.

Kamptal Verjus vom Zweigelt:

Der mild fruchtige Verjus.
Der Durstlöscher gespritzt mit Soda oder Leitungswasser. Der feine Aperitif gemischt mit Prosecco oder Frizzante. Und natürlich macht er sich auch gut in der Küche - für dunkle Saucen, asiatische Küche, viele Paradeis Gerichte, zum Beizen von Wild oder zum Einlegen von dunklen Früchten… Verjus vom Zweigelt wurde mit 10.5 Grad KMW geerntet und ist etwas milder als die Variante des Grünen Veltliners.

Heuer Neu: Kamptal Verjus vom Grünen Veltliner plus d'acidité
mit einem Tick mehr Säure!
Er eignet er sich ideal für Salatmarinaden oder zum Einlegen von Gemüse.

Verjus und seine Renaissance im Kamptal:

Bei Verjus handelt es sich um eine Wiederentdeckung: Verjus war im Mittelalter weit verbreitet und wesentlicher Bestandteil als Säureträger in vielen Rezepten. Ebenso wurde er als Naturheilmittel mit kühlender Wirkung unter dem Namen „Agrest“ verwendet.
Im 17. Jahrhundert geriet Verjus in Vergessenheit als die ersten Zitrusfrüchte auf europäischen Märkten auftauchten.
Heute erobert Verjus seinen Platz in der Spitzengastronomie wieder zurück – und das zurecht, denn seine Säure ist milder und runder als die von Essig bzw. sein Aroma feiner, als das der Zitrone. Verjus eignet sich somit hervorragend und besser als Essig bei Speisenfolgen, die mit Wein begleitet werden. Darüber hinaus ist Verjus äußerst vielseitig einsetzbar: von der Salatmarinade über Saucenzubereitungen bis hin zu Speiseeiserzeugung.
Verjus ist ebenso in hochwertigen Dijon Senf sowie in anderen handwerklich hergestellten Senfsorten ein fixer Bestandtteil – mit einem Wort verleiht Verjus Ihrer Küche das gewisse Etwas.

Wie schmeckt Kamptal Verjus?

Kamptal Verjus zeichnet sich durch ein besonderes ausgewogenes Säure-Fruchtzucker Verhältnis aus. Die Säure ist nicht zu dominant, der Geschmack überaus fruchtig und sein erfrischendes Aroma erinnert an Trauben und Birnen.

Für den Kamptal Verjus wurden ausschließlich Kamptaler Trauben verwendet!