Hendl in Verjus

Die Hühnerkeulen salzen, pfeffern und in etwas Pflanzenöl rundherum anbraten. Das Fleisch aus dem Topf heben, ein Stück Butter in den Topf, die in Würfel geschnittenen Zwiebel und Karotten zugeben und anrösten, die Pilze zugeben und mitrösten ohne Farbe nehmen zu lassen.

Mit Verjus ablöschen, mit Hühnerfond oder Wasser aufgießen, sobald es kocht die Hühnerkeulen einlegen, zudecken und bei schwacher Hitze köcheln lassen. Nach etwa einer Stunde sollten die Keulen weich sein. Aus der Sauce nehmen und warm halten. Das Mehl mit dem Schlagobers glatt rühren und zügig in die Sauce mit einem Schneebesen einrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Durchkochen, fertig abschmecken und dann die Keulen wieder einlegen, mit Kräutern bestreuen und servieren.

für 4 Personen
4 Hühnerkeulen
1 Mittelgroße Karotte
1 mittelgroße gelbe Karotte
1 Zwiebel
250 g Champignons oder andere Pilze geputzt
1 Liter Hühnerfond, Suppe oder Wasser
1/4 Liter Kamptal Verjus
1/4 l Schlagobers
2 EL glattes Mehl (oder Erdäpfelstärke)
frische Kräuter zum Garnieren
Salz, weißer Pfeffer, Pflanzenöl, Butter